Archiv

Archive for Februar 2011

Merkel’s Deutschkulti und Seehofer’s Judensau

4. Februar 2011 Kommentare aus

 

Deutsch-Jüdische Schweinereien im kultivierten Abendland

  

Die Deutsche Integrationspolitik

im Schatten des Nazismus und Zionismus

 

Saddam's deutsch-jüdischer Giftgasmord in Kurdistan 1988

 
… Iraks krimineller Christ und Caldäer mit dem Pseudonym Tariq Aziz kam als Saddam’s Gesandter und Bevollmächtigter hastig zu dem FDP-Kriminellen und CIA-Nazi H.-D. Genscher und dem CDU-Juden H. Kohl in Bonn und diese gaben ihm die deutsch-jüdische Einwilligung zum Giftgasvölkermord in Kurdistan, der auch Stunden später am 16. März 1988 verübt wurde. Der FDP-Nazi war ja der westdeutsche Außenminstier und der CDU-Jude war bekanntlich der Bundeskanlzer. Kohl’s  Vorgänger H. Schmidt, ein deutsch-jüdischer Nazi, lieferte als BRD-Kanzler viele Jahre zuvor Giftgase u.v.m. an das irakische Terrorregime – mit und teilweise ohne Einwilligung der USA und Israels! Der ostdeutsche Faschist Genscher war auch da bei dem SPD-Mafiösi Schmidt der zweite Mann im BRD-Staat! Beide hassten Ausländer, Migranten und Flüchtlinge und hatten für fremde Kulturen nur Ekel und Verachtung übrig; alle drei „Deutsche“ vereinten Nazismus und Zionismus und fanden in Tariq Aziz und Saddam Hussein die passenden Komplizen für ihre Verbrechen in Kurdistan bzw. im Vorderen Orient. In der Türkei einschließlich Nordkurdistan, aus der die meisten Ausländer stammten, dirigierten sie ihren Schmutzkrieg direkt über ihre NATO-Terroristen vor Ort ebenso hier im Lande und Europa. Diese ermorderten hinterhältig u.a. Europas Hoffnungsträger Olof Palme 1986 in Schweden und lasteten es hysterisch aber vergeblich der PKK zu. ….

……………………………..

……………………………..

……………………………..


Advertisements